Anzeige:

Die Kurzmeldungen aus Homburg vom 01.03.22 kompakt

  • 1. März 2022

Einfamilienhaus in Flammen
Im Blieskasteler Ortsteil Niederwürzbach kam es in der vergangenen Nacht zum Brand eines Einfamilienhauses. Das Feuer brach zunächst im Dachstuhl aus, von hier aus griff es auf das gesamte Wohnhaus über. Da sich die Hausbewohner selbstständig in Sicherheit bringen konnte, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Bisher konnte weder die genaue Brandursache, noch die Schadenshöhe ermittelt werden.

Streit eskaliert
Nachdem ein Streit in Homburg eskalierte, erlitt ein Mann eine Platzwunde am Hinterkopf durch einen Schlag mit einem Baseballschläger. Der Vorfall ereignete sich letzten Freitag gegen 2 Uhr Nachts. Das Opfer hatte sich in eine Auseinandersetzung einer etwa vierköpfigen Personengruppe eingemischt. Der Geschädigte musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Hinweise bitte an die Polizei Homburg.

Anzeige:  

Raubüberfall auf Kiosk
Zuletzt kam es in einem Kiosk in der Dürerstraße in Erbach zu einem Raubüberfall. Zwei Männer forderten unter Vorhalt einer Pistole und einem Messer Bargeld. Nach Erhalt von Bargeld und Zigaretten flüchteten die beiden Täter in Richtung der Luitpoldschule. Passiert ist das Ganze am vergangenen Samstag gegen 16:10 Uhr. Zeugen der Tat sollen sich mit der Homburger Polizei in Verbindung setzen.

Prozess gegen Schneidewind geht in nächste Runde
Der Prozess um den suspendierten Homburger OB Rüdiger Schneidewind wird morgen am Bundesgerichtshof fortgesetzt. Ab 14 Uhr findet hier eine mündliche Verhandlung statt, nachdem Angeklagter und Kläger Revision gegen das Urteil des Landgerichts eingereicht hatten. Der Ausgang der Verhandlung ist offen. Bereits zuvor wurde der Fall am BGH verhandelt, damals wurde das Urteil aufgehoben.

Anzeige: