MySaar24.de
Anzeige:  

Wirtschaftsministerin Rehlinger besucht Nobilia Werke in Saarlouis

  • 3. März 2022

Vor rund einem Jahr hat Europas größter Küchenproduzent und Marktführer in Deutschland sein Werk V am Standort Lisdorfer Berg in Saarlouis eröffnet. Im Rahmen Ihres Unternehmensbesuchs informierte sich Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger am Donnerstag, den 3. März, zu aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen.

„Die Ansiedlung von Nobilia am Lisdorfer Berg ist zu einem der wichtigsten Leuchttürme für das Saarland als Wirtschafts- und Unternehmensstandort geworden“, sagte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger im Rahmen ihres Besuchs in Saarlouis. Sie nutzte den Termin, um sich vor Ort mit Geschäftsführung und Beschäftigten auszutauschen sowie um über die Entwicklungen und Herausforderung seit dem Start der Produktion zu sprechen. „Solche Ansiedlungen schaffen nicht nur mehr Arbeitsplätze, sondern auch echte Perspektiven für die Zukunft. Das gibt uns einen kräftigen Schub bei der Bewältigung des Strukturwandels – insbesondere, weil wir uns als Land immer besser in neuen Branchen aufstellen.“

Nach nur zweijähriger Planungs-, Bau- und Industrialisierungsphase eröffnete die Nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG am 19. Mai 2021 das Werk V am Standort Lisdorfer Berg in Saarlouis. Zunächst mit 154 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestartet, sollen dort in den nächsten Jahren 1.000 Arbeitsplätze entstehen. Die nun insgesamt vier Standorte des Unternehmens erreichen ein Produktionsvolumen von täglich rund 3.800 Küchen am Tag bzw. 830.000 Küchen im Jahr. Es beliefert Kunden in über 90 Ländern auf allen Kontinenten, was einem Marktanteil im Binnenmarkt von mehr als 30 Prozent entspricht. Damit kommt fast jede dritte in Deutschland verkaufte Küche von Nobilia.