Anzeige:

Wieder auswärts punkten – HG Saarlouis sieht gute Chancen in Horkheim

  • 8. Oktober 2021

„Punkte mitnehmen und auswärts weiter ungeschlagen bleiben.“ Das ist für HGS-Torwart Pat Schulz die Prämisse vor der Partie gegen die TSB Heilbronn Horkheim am Samstagabend (20 Uhr). Man müsse einfach nur mal die „zehn Blackout-Minuten“ weglassen, dann habe man – „auch wenn wir nicht der Favorit sind in diesem Spiel“ – gute Chancen auf Zählbares, ist sich der bislang konstant gut agierende Torwart der Saarländer sicher.

Das sieht auch sein Coach Philipp Kessler ähnlich. Gegen die gut in die Saison gestarteten „Hunters“ (8:2 Punkte) sei es wichtig, in der entscheidenden Phase im Defensiv-Verbund kompakt zu bleiben und in der Offensive bewußter und routinierter zu agieren. Dazu beitragen kann wahrscheinlich auch wieder Kapitän Philipp Leist, der nach seiner Verletzung wohl auf die Platte zurückkehren kann.

Weiter fehlen wird dem Team auch in Horkheim Tom Paetow. Hohes Tempospiel in der Offensive und eine stabile Abwehr mit flinken Beinen sind die Stärken beim aktuellen Tabellendritten. Die Mannschaft mit vielen jungen guten Spielern hat in ihren bisherigen Partien die Gegner – übrigens fast alles Teams, gegen die Saarlouis noch nicht gespielt hat – zu Beginn oft regelrecht überrannt. Dem gilt es, einen Riegel vorzuschieben.