MySaar24.de
Anzeige:  

Thomas Lutze (Die Linke) entlastet – Ex-SLS Chef Kolasinac soll die Unterschriften gefälscht haben

  • 13. Januar 2022

Spektakuläre Wende im Fall der Partei ‘Die Linke’ an der Saar. Im März hatte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken Ermittlungen gegen Ex-Saar-Linken-Chef Thomas Lutze aufgenommen. Der Vorwurf: Er soll Unterschriften auf Quittungen von Mitgliedszahlungen gefälscht haben, um sich so eine Mehrheit beim Landesparteitag 2017 zu beschaffen. So wurde gar Lutzes Immunität aufgehoben.

Nun wurde das Ermittlungsverfahren nach einem ‘Unterschriftenvergleich’ eingestellt. Denn hier kristallisiert sich heraus, dass nicht Lutze, sondern der ehemalige Chef der Saarlouiser Linken, Mekan Kolasinac, die Unterschriften gefälscht haben soll. Deshalb wird nun gegen den Schausteller aus Saarlouis ermittelt. Die Saarbrücker Staatsanwaltschaft hat bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung gegen den ehemaligen Lokalpolitiker eingeleitet.

Mekan Kolasinac war Anfang 2021 nach einem Antisemitimus-Vorwurf aus seiner Partei ausgeschlossen worden.

Ex-Linken-Saarlouis-Chef Mekan Kolasinac – Quelle: YouTube Saarlinke.TV / Screenshot