MySaar24.de

Soldaten unterstützen ab sofort wieder in Gesundheitsämtern und Impfzentren im Saarland

  • 25. November 2021

Anzeige:  

Die Bundeswehr unterstützt erneut im Rahmen der Amtshilfe die zuständigen Behörden im Kampf gegen COVID-19 zum Schutz der Bevölkerung. Seit gestern sind nun wieder in allen Landkreisen im Saarland sowie im Regionalverband Saarbrücken Soldatinnen und Soldaten in den jeweiligen Gesundheitsämtern eingesetzt, um diesen bei der Nachverfolgung von COVID-19-Infektionsketten zu helfen. Dabei kommen derzeit insgesamt 54 Soldatinnen und Soldaten zum Einsatz. Die eingesetzten Kräfte unterstützen auch bei der Administration in den Impfzentren.

Anzeige:  

Aktuell unterstützt die Bundeswehr im Rahmen von sechs Amtshilfeanträgen mit Angehörigen der Luftlandebrigade 1 „Saarland“, mit Soldatinnen und Soldaten vom Fallschirmjägerregiment 26 sowie mit Kräften vom Artillerielehrbataillon 345 aus Idar-Oberstein.

„Mit unserer erneuten Unterstützung im Rahmen der Corona-Amtshilfe kommen wir unserem Versprechen nach, dass wir selbstverständlich weiter helfen, wenn und wo wir gebraucht werden. Darauf kann das Saarland sowie seine Bürgerinnen und Bürger nach wie vor zählen. Dies unterstreicht ein weiteres Mal die sehr gute Zivil-Militärische Zusammenarbeit in unserem Bundesland und das auf allen Ebenen“

Oberst Matthias Reibold, Kommandeur des Landeskommando Saarland, welches für die Bearbeitung, Bewertung und Umsetzung der Amtshilfeanträge an die Bundeswehr im Saarland zuständig ist

Anzeige: