Anzeige:

SKANDAL in der 3. Liga: Türkgücü meldet ab – ÜNFÄHIGKEIT des DFB unerträglich!

  • 24. März 2022

Die Spatzen haben es von den Dächern gepfiffen: Und das nicht erst seit dem der zwielichtige Mäzen, Hasan Kivran, des Fußball ‚Drittligisten‘ Türkgücü München bereits zur letzten Saison angekündigt hat, sein Engagement beim künstlich hochgezüchteten Münchner Club zu beenden. Angst und Chaos machten sich bereits damals breit. Doch dann besann sich Herr Kivran und führte sein Projekt weiter. Vorerst! Denn in dieser Saison machte der ‚Miesepeter‘ aus München dann wirklich Ernst und beendete in der aktuellen laufenden Saison seine Unterstützung.

Das Ende vom Lied ist: Der Verein zieht sich aus der 3. Liga zurück und meldet ab. Dem 1. FC Saarbrücken – auf Platz 3 liegend – werden 6 Punkte abgezogen. Ein unerträglicher Wettbewerbsnachteil im Aufstiegsrennen, denn die meisten Mitkonkurrenten um Platz 2 oder Platz 3 bekommen nur 3 Punkte und weniger abgezogen. Der FCS liegt nun damit 5 Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Kaiserslautern und 2 Punkte hinter dem Dritten aus Braunschweig.

Der eigentliche Skandal ist dabei aber der DFB: Hat man nichts gelernt aus den Möchtegern Fußball-Funktionären von 1860 München mit dem unbeliebten Hasan Ismaik der den Club ebenfalls im Stich gelassen hat? Oder wie wäre es mit der unfassbaren Story des russischen Investors Mikhail Ponomarev beim KFC Uerdingen? Warum lassen die unfähigen Herren des DFB solche unglaublichen Luftschlösser immer wieder durchgehen? Immer wieder wirbeln peinliche Personen die Liga durcheinander und lassen die DFB-Funktionäre da stehen wie Amateure. Möglicherweise stehen sie nicht nur so da – möglicherweise sind sie es auch – Amateure.

Hätte man nicht – vor allem nach der Vorgeschichte von Türkgücü – Gelder des Investors auf ein Treuhandkonto einzahlen lassen müssen, um dem Verein eine Lizenz zu geben? Er hätte das Budget des Vereins bis zum Ende der Saison vorfinanziert einzahlen müssen. Dann hätte man – auch bei einem Rückzug die Gelder gehabt, um die Saison zu Ende spielen zu können.

Anzeige:  

Nein, beim DFB diskutiert man lieber über eine passende Anzahl an überdachten Sitzplätzen oder sonst welche banalen Dinge. Aber man kümmert sich nicht darum darum, die Liga durch Spielchen von unglaublich schlechten Selbstdarstellern zu verhindern, welche Saison für Saison die Tabelle verzerren.

Was die Sache noch schlimmer macht für Clubs wie den 1. FC Saarbrücken: Der Verein hatte die Kosten, nach München zu reisen, hatte den Verschleiß der Spieler in diesem Spiel. Dribbler Jalen Hawkins hat sich in dem Spiel gegen Türkgücü verletzt, fällt seitdem aus. Sturm-Ass Julian Günther-Schmidt sah in dem Spiel gegen Türkgücü die 5. Gelbe Karte, fehlte im anschließendem Spiel. Auch Dave Gnaase sah den gelben Karton und könnte in einem wichtigen Spiel mit der 5. Gelben Karte ausfallen. All das bleibt anderen Teams erspart.

Als Fan des 1. FC Saarbrücken kann man grad nicht so viel Essen, wie man … müsste.

Anzeige: