MySaar24.de
Anzeige:  

Schwerer Verlust: Lienhard verlässt im Sommer den FCH

  • 8. März 2022

Mannschaftskapitän Patrick Lienhard wir den FC 08 Homburg im Sommer verlassen. Der 29-Jährige wird sich ab Juli dem SC Freiburg II in der 3. Liga anschließen.

Nach fünf Jahren in Homburg wird Patrick Lienhard den FCH im Juli verlassen und zu seinem Heimatverein SC Freiburg wechseln. Bei den Breisgauern begann Lienhard seine Karriere und durchlief dort bis 2013 sämtliche Jugendmannschaften bis hin zur U23. Im Juli 2017 kam der Mittelfeldstratege von Eintracht Trier nach Homburg und bestritt seitdem 118 Pflichtspiele für die Grün-Weißen. Nun kehrt der 29-Jährige nach Freiburg zurück, um dort in der 3. Liga spielen zu können. Zudem hat der SC Freiburg Lienhard in Aussicht gestellt, dort auch langfristig in anderen Funktionen im Verein tätig sein zu können. 

Der Schritt, den FCH zu verlassen, ist Lienhard nicht leichtgefallen: „Ich verlasse den Verein mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich hatte hier in Homburg fünf intensive Jahre und eine sehr schöne Zeit. Ich habe immer versucht mit dem Verein, mein Bestes zu geben“, blickt Lienhard zurück. „Bei einem Bundesligaverein in meiner Heimat Fuß zu fassen, ist noch mal eine sportliche Herausforderung für mich. Deswegen hat mich das Gesamtpaket aus Heimat und Perspektive zu diesem Schritt bewogen.“

Der FC 08 Homburg bedauert den Abgang seines Kapitäns sehr, kann den Schritt jedoch aufgrund der sich ihm auch langfristig bietenden Möglichkeiten vollends nachvollziehen. „Der Abgang von Patrick Lienhard tut uns sehr weh, wir hätten ihn gerne hier in Homburg behalten. Er ist einfach ein toller Mensch, der sehr gut zum FCH passt. Wir wünschen ihm alles Gute und hoffen, dass er sich in Freiburg wohlfühlen wird“, so FCH-Sportvorstand Michael Koch. 

Anzeige: