MySaar24.de
Anzeige:  

Saarlandweit Schäden durch Sturmtief “Antonia”

  • 21. Februar 2022

Das Sturmtief “Antonia” dürfte vielen Menschen im Saarland eine unruhige Nacht beschert haben. Die Serie der Stürme ging nach “Ylenia” und “Zeynep” weiter.

Landesweit wurden Bäume entwurzelt und stürzten teilweise auf Hausdächer und Straßen. Zahlreiche Abfallbehälter landeten mit samt Inhalt auf den Straßen der durch den Starkwind verteilt wurde.

Auf der A620 zwischen Saarlouis und Ensdorf bildete sich gegen 2:30 Uhr eine zentimeterdicke Eisschicht.

Im Landkreis St.Wendel gingen nur wenige Einsätze für die Feuerwehren im Landkreis per Notruf bei der Integrierten Leitstelle ein teilte Feuerwehrsprecher „Lukas Becker“ mit. “Insgesamt mussten wir zu vier Einsatzstellen ausrücken”

Anzeige:  

Im Verlauf des Montags warnt der Deutsche Wetterdienst weiterhin vor schweren Sturmböen zwischen 80-95 km/h, in exponierten Lagen bis zu 110km/h. Die aktuelle Warnung ist gültig bis Montag 18.00 Uhr.

Es ist möglich, dass aufgrund der aufgeweichten Böden weitere Bäume, auch in den nächsten Tagen, bei geringeren Winden umstürzen. Es ist Vorsicht geboten und Wälder sollten vermieden werden.