Anzeige:

Polizeieinsatz im Nauwieser Viertel in der Nacht von Freitag auf Samstag

  • 2. Oktober 2021

Am 01.10.2021 wurde durch die saarländische Polizei ein Kontrolleinsatz mit starken Polizeikräften im Nauwieser Viertel unter Beteiligung von Kräften der Operativen Einheit (OpE), sowie des kommunalen Ordnungsdienstes der Landeshauptstadt Saarbrücken(KOD) durchgeführt.

Aufgrund des Fußballspieles des 1. FC Saarbrücken/der Eintracht Braunschweig sowie der geänderte und gelockerten Corona Verordnung war mit einem verstärken Besucher Aufkommen in der Innenstadt Saarbrücken zu rechnen. Im Nauwieser Viertel hatten sich im Laufe der Nacht ca. 400 feier lustige Personen versammelt. Darunter auch eine kleinere Anzahl von Anhängern des 1. FCS.

Durch die Polizei wurden Sensibilisierungsgespräche und Streifengänge unter Beteiligung des KOD durchgeführt. Die Betreiber der Gaststätten hielten sich an die derzeit bestehenden Vorgaben. Durch Anwohner wurden in drei Fällen ruhestörender Lärm durch größere Personengruppen gemeldet, eine Zuordnung war jedoch von polizeilicher Seite nicht immer möglich.

Im Rahmen des Einsatzes kam es zu einer Beleidigung von Polizeikräften durch einen Jugendlichen Beschuldigten, dieser führte weiterhin eine kleinere Menge Betäubungsmittel mit sich. Gegen den Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Beleidigung eingeleitet.

Anzeige:  

Gegen 01:00 Uhr lösten sich die Personengruppen nach und nach, aufgrund des einsetzenden Regens sukzessive auf. Zu weiteren Störungen oder polizeilichen Maßnahmen kam es in der Folge daher nicht.