MySaar24.de
Anzeige:  

Pläne zur zukünftigen Entwicklung der Dillinger Innenstadt vorgestellt

  • 14. Oktober 2021

Bei einer Bürgerversammlung in der Stadthalle Dillingen wurde ein erster Entwurf zur Weiterentwicklung der Innenstadt vorgestellt, der auf eine grundlegende Veränderung des Stadtbilds abzielt. Präsentiert wurde das Konzept von Bürgermeister Franz-Josef Berg und der geschäftsführenden Gesellschafterin Sarah End des Planungsbüros Kernplan. Das sogenannte integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) umfasst beispielsweise Ziele und Projekte für die Entwicklung einer Stadt über mehrere Jahre. Die Umsetzung der Pläne in Dillingen soll sich laut der Saarbrücker Zeitung (SZ) über die kommenden 15 Jahre erstrecken.

Nach vorherigen Änderungen wurde das ISEK nun der Öffentlichkeit unterbreitet. Darin enthalten sind elf Punkte, deren Maßnahmen sich auf eine Gesamtfläche von etwa 38 Hektar beziehen. Im Rahmen der Weiterentwicklung sollen nach Informationen der SZ neue Flächen für Einzelhandel und Dienstleistungen geschaffen werden. Unter anderem soll in den kommenden Jahren etwa das Carrée Dillinger Kaufhaus sowie das Rathaus zu einem gemeinsamen Verwaltungs- und Dienstleistungsquartier umgestaltet werden. Auch das Dillinger Kaufhaus soll abgerissen werden. Zur Verbesserung des allgemeinen Stadtklimas und der Lebens- und Wohnqualität ist zudem die Begrünung von Flächen vorgesehen. Der Dillinger Stadtpark wird ebenfalls bepflanzt, um bisher gemiedene Winkel des Parks wieder attraktiver zu gestalten. 

Die Kosten für das langfristige Projekt sind bisher noch nicht bekannt, wie Berg gegenüber der SZ mitteilte. Es sei allerdings schon ersichtlich, dass die Stadt bei der Umsetzung des Konzepts auf Fördergelder angewiesen sei. Genauere Kostenangaben sollen erst nach Konkretisierung der Pläne feststehen. Für Maßnahmen des ISEK, deren Umsetzung zeitnah erfolgen soll, wurden bereits Fördergelder zugesichert.