MySaar24.de
Anzeige:  

Pfadfinderinnen und Pfadfinder bringen Friedenslicht aus Bethlehem ins Saarland

  • 3. Dezember 2021

Auch in diesem Jahr verteilen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder von der Saar das Friedenslicht aus Bethlehem in einer Aussendefeier. Sie findet am Sonntag, 12. Dezember, um 17 Uhr unter freiem Himmel auf dem Saarbrücker Schlossplatz statt. Die Friedenslichtaktion 2021 steht unter dem Motto „Friedensnetz. Ein Licht, das alle verbindet“. Ein Netz verbinde und fange alle auf. „Wir als Pfadfinder*innen möchten ein Friedensnetz spinnen, das alle Menschen guten Willens verbindet. Frieden gilt es zu teilen, dafür brauchen wir Menschen und eine Gemeinschaft“, heißt es im Begleittext zur diesjährigen Aktion.

Bei der Aussendefeier gilt die jeweils aktuelle Corona- Verordnung, im Moment wird von der 2G-Regel ausgegangen. Erwachsene werden darum gebeten, den entsprechenden Nachweis über Impfung oder Genesung bereitzuhalten. Für Kinder und Jugendliche reicht die Schulbescheinigung über regelmäßige Testung.
Zur besseren Planung wird um Voranmeldung gebeten: Anmeldung und nähere Informationen:www.pfadfinden.saarland

Hintergrund

Anzeige:  

Das Friedenslicht ist eine Initiative des Österreichischen Rundfunks (ORF). Es wird auf dem gesamten europäischen Kontinent durchgeführt und ist in vielen Ländern zu einer pfadfinderischen Tradition geworden. Jedes Jahr entzündet ein Kind ein kleines Licht in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem. Das Licht wird dann nach Wien gebracht, wo es von Pfadfinderdelegationen aus vielen europäischen Ländern in Empfang genommen und danach im Heimatland weiterverteilt wird.

Seit 23 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht in Deutschland am 3. Advent (17. Dezember 2017). Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben.