MySaar24.de
Anzeige:  

Kurzarbeit bei Ford Saarlouis wird erneut verlängert

  • 2. November 2021

Für die Belegschaft von Ford in Saarlouis hören die schlechten Nachrichten nicht auf. Nachdem bereits diese Woche für die Belegschaft Kurzarbeit angeordnet wurde, geht es nächste Woche weiter. Darüber hat der Betriebsrat heute informiert. Marius Erkel aus der CityRadio-Redaktion beantwortet die wichtigsten Fragen:

Marius, woran hakt es denn im Saarlouiser Ford-Werk?

Das Werk belastet das, worunter die gesamte Branche leidet, nämlich Lieferschwierigkeiten. Die Geschäftsleitung hat den Betriebsrat darüber informiert, dass auch für die nächste Woche zahlreiche Module fehlen. Die Focus-Produktion kann daher nicht in der Kalenderwoche 45 wieder aufgenommen werden. Die Kurzarbeit am Standort dauert daher jetzt mindestens bis zum 12. November. 

Wie geht‘s denn aber jetzt weiter? Ewig kann ja nicht auf Kurzarbeit gesetzt werden, oder?

Anzeige:  

Aktuell sieht es danach aus, dass für den Rest des Novembers und Anfang Dezember sich die Teileverfügbarkeit etwas verbessern sollte. Das Bauprogramm sieht hier aktuell vor, dass an 3 Tagen in  der Woche im Ford-Werk produziert werden könnte. Besonders wichtig sei dabei, die Produktion des Focus Facelift/MCA sicherzustellen, wenn auch teils mit reduzierter Tagesrate. Die Planungen sind aber noch nicht abschließend abgestimmt und werden in täglichen Meetings zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat beraten.

Die Kurzarbeit bei Ford in Saarlouis geht doch noch bis Mitte November, aber zumindest in der zweiten Hälfte des Monats soll wieder produziert werden.

Hier das Originalschreiben des Ford-Betriesrates an die Mitarbeiter von heute Morgen:

Anzeige:  
Dieses Schreiben erreichte die Belegschaft des Saarlouiser Ford-Werkes heute Morgen