MySaar24.de
Anzeige:  

Innenminister Bouillon begrüßt neue Verstärkung für die Bundespolizei im Saarland

  • 13. November 2021

Bei der Eröffnung der AnkER-Einrichtung in Lebach Ende 2018 hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer nach einem Gespräch mit Innenminister Klaus Bouillon in Aussicht gestellt, dass der Bund ab 2019 das Personalaufgebot der Bundespolizei im Saarland sukzessive aufstocken würde. Vor Kurzem ist nun ein neues Kontingent an Polizistinnen und Polizisten in der Bundespolizeiinspektion Saarbrücken eingetroffen.

In den Jahren 2019 und 2020 erhielt die saarländische Bundespolizei bereits Verstärkung um jeweils 47 und 53 Polizeivollzugsbeamte; in diesem Jahr sind erneut 46 Einsatzkräfte dazugekommen. Für 2022 ist ebenfalls eine Vergrößerung des Personals um ca. 50 weitere Einsatzkräfte geplant.

Innenminister Klaus Bouillon: „Mit den bisher zugeteilten 146 Polizisten sowie den Einsatzkräften, die im nächsten Jahr noch kommen werden, ist der ursprünglich geplante Personalausbau so gut wie abgeschlossen. Damit wird die Unterstützung der Bundespolizei jedoch nicht enden, denn bis 2024 sollen dem Saarland insgesamt ca. 500 Bundespolizisten zugewiesen werden.“

Der Minister weiter: „Die Bundespolizei ist – gerade in Zusammenarbeit mit unserer Vollzugspolizei – eine elementar wichtige Institution zur Gewährleistung der Sicherheit im Saarland. Vor diesem Hintergrund freut es mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder neue Vollzugsbeamte die Reihen der Bundespolizei verstärken.“

Anzeige: