MySaar24.de
Anzeige:  

HG Saarlouis will in Haßloch den 3. Auswärtssieg in Folge

  • 26. November 2021

Saar-Pfalz-Derby mit Tradition – Kampfspiel erwartet

Nach dem Schock vom letzten Wochenende, freute sich die Mannschaft zu Beginn der neuen Woche sehr, dass es dem 77jährigen Zuschauer, der in der Halle zusammengebrochen war und reanimiert werden musste, dank des schnellen Eingreifens von Ärzten und DRK-Rettungskräften inzwischen wieder besser geht. Dadurch waren die Vorbereitung auf den Rückrundenstart am Samstag (19.30 Uhr) in Haßloch und die Konzentration auf den Sport für Philipp Kessler und seine Jungs wieder etwas leichter. Das nach dem Vorfall abgebrochene Derby gegen Zweibrücken soll nun am 18. Dezember nachgeholt werden (nähere Infos folgen).

„Wir wollen den dritten Auswärtssieg in Folge landen.“, heißt die Devise im Team der HGS vor diesem weiteren Saar-Pfalz-Derby im TSG Sportzentrum in Haßloch. Dabei werden die Saarländer, so Coach Philipp Kessler, auf eine „ganz andere und deutlich gefestigtere Mannschaft“ treffen, als beim 28:22-Saison-Auftakt-Sieg in der Stadtgartenhalle.

Der sportliche Leiter der HGS, Mathias Ecker, erwartet „ein schweres, traditionsreiches Auswärtsspiel“. Beide Teams wollten die Paartie unbedingt gewinnen und: „Gelingt es uns, unser vorhandenes Potenzial auf die Platte zu bringen, haben wir eine gute Chance auf Punkte.“

Die Gastgeber haben zwar ihr letztes Heimspiel gegen Großsachsen überraschend mit 24:27 verloren, hatten davor allerdings einen Lauf mit drei Siegen und einem Unentschieden in Folge und haben Platz 6 wieder im Visier. Sie werden mit Sicherheit an diesem Samstag alles daran setzen, sich für die Auftakt-Niederlage in Saarlouis zu revanchieren und den Anschluss an die vordere Tabellenhälfte zu behaupten.

Anzeige:  

Die Duelle zwischen Saarlouis und Haßloch waren immer schon umkämpfte Partien. Daher rechnet auch Philipp Kessler an diesem Samstag mit einem „Kampfspiel“. Anwurf im TSG-Sportzentrum ist um 19.30 Uhr, geleitet wird die Partie von Benedikt Franz und Dennis Wießmeyer.