MySaar24.de
Anzeige:  

FC Homburg mit durchwachsenem Start in die Restsaison

  • 13. Februar 2022

Am gestrigen Samstagnachmittag startete der FC 08 Homburg nach der Winterpause mit einem Heimspiel gegen den KSV Hessen Kassel in die restliche Regionalliga-Saison. Die Grün-Weißen und der KSV trennten sich im ersten Pflichtspiel des Jahres mit einem 1:1-Remis.

Mit Shako Onangolo und Mounir Bouziane standen beide Neuzugänge gleich in der Startelf der Homburger. Im Vergleich zum letzten Testspiel in Darmstadt änderte Coach Timo Wenzel die Startelf auf vier Positionen. Für Mehmet Bagci, Serkan Göcer, Stefano Maier und Abdul Sankoh spielten Jonas Scholz, Daniel Di Gregorio, Markus Mendler und Mounir Bouziane von Beginn an. 

Die Homburger starteten direkt offensiv in die Partie. Neuzugang Shako Onangolo wurde in den Strafraum geschickt, sein Abschluss landetet jedoch nur im Außennetz. Die Grün-Weißen bestimmten das Spiel zunächst weitestgehend, waren jedoch nach vorne nicht zwingend genug. In der 24. Minute kamen die Gäste aus Kassel zu ihrer ersten gefährlichen Torchance. Nils Stendera überlief Daniel Di Gregorio und tauchte somit völlig blank vor FCH-Keeper Krystian Wozniak auf. Der Ball verfehlte das Tor allerdings knapp. Wenige Minuten später kam es erneut zu einem Torschuss von Stendera, den Di Gregorio jedoch ins Toraus lenken konnte. Während dieser Aktion verletzte sich Di Gregorio womöglich schwer am Fuß und musste nach knapp zehnminütiger Behandlung mit der Trage vom Feld und auf direktem Wege ins Krankenhaus gebracht werden. Für ihn kam Stefano Maier in die Partie. Nach zehnminütiger Nachspielzeit ging es mit dem Stand von 0:0 in die Halbzeitpause. 

Nur wenige Minuten nach Anpfiff der 2. Halbzeit kamen die Grün-Weißen durch Patrick Dulleck zu einer Torchance. Nach Zuspiel von Mounir Bouziane landete der Schuss Dullecks über dem Kasseler Gehäuse. In der 51. Minute zappelte es im Netz des Homburger Tores. Da Moritz Flotho im Abseits stand, wurde der Treffer jedoch nicht gewertet. Gute fünfzehn Minuten später kam Neuzugang Mounir Bouziane zu seiner ersten Torchance für die Grün-Weißen. Nach schönem Zuspiel von Markus Mendler nahm Bouziane den Ball an und schloss direkt mit seinem zweiten Kontakt ab. Der Schuss verfehlte das Kasseler Tor nur knapp. 

Anzeige:  

Doch knapp zehn Minuten später sollte es ihm besser gelingen. In der 75. Spielminute nahm Bouziane den Ball nach Zuspiel durch den zuvor eingewechselten Philipp Schuck mit dem Rücken zum Tor an und hämmerte ihn aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung für die Homburger ins rechte Eck. Doch zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gelang dem KSV der Ausgleich. Keeper Wozniak verlor den zuvor gefangenen Ball nach einem Zusammenprall mit Tim Stegerer. Der davonkullernde Ball wurde von den Gästen aus Kassel dankend angenommen und von Lukas Iksal zum 1:1 ins leere Homburger Tor befördert. Dies war gleichzeitig auch der Endstand. Beide Teams trennten sich also im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres mit einem 1:1-Remis.

Am kommenden Freitag, den 18. Februar 2022 steht für die Homburger das erste Auswärtsspiel des neuen Jahres in der Regionalliga Südwest an. Um 19 Uhr ist man beim FC Astoria-Walldorf im Dietmar-Hopp-Sportpark zu Gast.

Aufstellung: Wozniak – Stegerer, Scholz, Di Gregorio (Maier 41.), Plattenhardt (Schuck 73.) – Lienhard, Ristl – Mendler, Dulleck (Hingerl 73.), Onangolo (Göcer 83.) – Bouzian

Anzeige:  

Tore: 1:0 Bouziane (75.), 1:1 Iksal (88.), Schiedsrichter: Sascha Kief, Zuschauer: 874, Gelbe Karten: Jonas Scholz / Lukas Iksal