MySaar24.de
Anzeige:  

Die Kurzmeldungen aus Saarbrücken vom 23.02.22 kompakt

  • 23. Februar 2022

Hundebesitzer am Handy sorgen für Unmut
Stefan Kees, der Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Quierschied, hat sich über unachtsame Hundebesitzer beschwert. Viele Halter beschäftigen sich beim Spaziergang mit ihrem Vierbeiner eher mit dem Handy, statt mit dem Tier, und kümmern sich nicht um die Hinterlassenschaften. Außerdem halten sich viele nicht an die Leinenpflicht und bemerken nicht, wenn es zu möglichen Konfliktsituationen mit Fußgängern und anderen Hunden kommt.

Schimpanse Jonny ist tot
Der älteste männliche Schimpanse Europas ist tot. Das hat der Saarbrücker Zoo online mitgeteilt. Jonny zog 1969 als 8jähriger Schimpanse nach Saarbrücken und war seitdem fester Bestandteil des Zoos. Im vergangenen April wurde Jonny 60 Jahre alt und war damit der älteste männliche Schimpanse Europas. Er starb am vergangenen Wochenend

e.

Anzeige:  

Straßenumbenennung
Gestern Nachmittag wurde die Neikesstraße in Saarbrücken als dritte Straße mit NS-Bezug in der Landeshauptstadt umbenannt. Die Straße war zuvor nach dem ehemaligen Saarbrücker Oberbürgermeister Hans Neikes benannt gewesen. Dieser galt als Verehrer Hitlers und hatte sich an der Judenverfolgung beteiligt. Die Straße wurde nach einer Anwohnerbefragung in „Kleine Rosenstraße“ umbenannt.

Kita bleibt geschlossen
Wie die Stadt Völklingen jetzt mitteilte, muss die Kita in Ludweiler aufgrund der pandemischen Lage ab heute bis zum 4. März geschlossen bleiben. In den vergangenen Tagen hatten die pandemiebedingten Personalausfälle in er Kita gehäuft. Trotz jeglicher ergriffener Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Betriebs, musste die Stadtverwaltung die Kita jetzt zwecks der Eindämmung der Lage schließen.

Anzeige: