Anzeige:

Die Kurzmeldungen aus Saarbrücken vom 21.02.22 kompakt

  • 21. Februar 2022

FCS will Stadionverbot für Randalierer
Nach den Vorkommnissen beim letzten Heimspiel will der erste FC Saarbrücken ein Stadionverbot für fünf Personen erwirken. Man habe anhand öffentlich zugänglicher Quellen Personen identifiziert, die die Stadionregeln grob missachtet haben und durch Gewaltakte auffällig geworden sind. 50 Personen waren am Samstag nach der Niederlage des FCS in die Innenräume eingedrungen und pöbelten.

Einbruch in Garage
Zwischen letzten Dienstag und Freitag sind noch unbekannte Täter in eine Garage in der Mittelstraße in Altenkessel eingebrochen. Aus der extra mit zusätzlichem Riegel und Vorhängeschloss verschlossenen Garage klauten die Typen eine Vielzahl von Gegenständen. Zu den gestohlenen Sachen gehörten auch hochwertige Motorradteile. Der Schaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Bereich.

Anzeige:  

Mann wehrt sich gegen Messerangreifer
Ein Mann hat sich am Samstagabend in Wehrden erfolgreich gegen eine Messerdrohung behauptet. Dieser war mit seinem Auto unterwegs, als er mit einem Fußgänger in Streit geriet. Der Fußgänger zog ein Küchenmesser, der Autofahrer reagierte jedoch sofort und schlug ihm ins Gesicht. Der Autofahrer konnte ihn zu Boden bringen und das Messer entreißen, beim Notruf absetzten flüchtete der Täter jedoch.

Schwerer Unfall auf dem Rastpfuhl
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Rastpfuhl ist eine 20-jährige Beifahrerin am späten Freitagabend getötet worden. Ein v24-jähriger Mann war vermutlich zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Wagen – er prallte zuerst gegen einen Pkw und anschließend gegen einen Baum. Trotz aller Rettungsversuche konnte bei der Frau nur noch der Tod festgestellt werden.

Anzeige:  

Störenfriede bei Gedenkveranstaltung
Eine Versammlung in Gedenken des zweiten Jahrestags des Anschlags von Hanau wurde in Saarbrücken massiv gestört. Zwei Randalierer rissen Plakate mit Gesichtern der Getöteten ab, die im Rahmen der Versammlung aufgehängt wurden. Bei den beiden Tätern soll es sich um Personen aus der Fußballfanszene handeln. Da einer die Flagge des Deutschen Kaiserreichs trug, wird derzeit neben der Sachbeschädigung wegen Störung der öffentlichen Ordnung ermittelt.

Bei Fußball hört die Freundschaft auf!
Ein Freundschaftsspiel zwischen dem SF Obersalbach und dem DJK Bildstock endete gestern in einer Schlägerei. Auslöser war offenbar ein Foulspiel. Auch nach Eintreffen der Polizei beruhigte sich die Gemütslage der Spieler nicht, weshalb das Spiel abgebrochen werden musste. Die Spieler des SF Obersalbach wurde daraufhin mit polizeilicher Unterstützung des Platzes verwiesen. Mehrere Spieler erlitten leichte Verletzungen.

Anzeige:  

Geplante Solarparks in Eiweiler und Kutzhof
Der Kooperationsrat des Regionalverbands hat eine Sonderbaufläche für eine Photovoltaikanlage in der Gemeinde Heusweiler beschlossen. Dadurch werden die rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Solarparks in Eiweiler und Kutzhof geschaffen. Geplant ist, dass auf zwei Teilstücken um die A8 ein Solarpark entsteht, der künftig rund 1600 Haushalte mit Strom versorgen soll.

Aus Real wird Globus
Globus hat heute seine Pläne für den neuen Standort in Dudweiler präsentiert. Bis Herbst diesen Jahres soll im Real-Markt eine moderne Globus Markthalle mit Fokus auf Frische, Eigenproduktion und Lebensmittel entstehen. Seitens Globus sei man überzeugt, dass den Handelsstandort Dudweiler zukunftsfähig aufstellen kann. Umso mehr freue man sich über die Tatkraft der ehemaligen real-Mitarbeiter.