MySaar24.de
Anzeige:  

Die Kurzmeldungen aus Neunkirchen vom 25.02.22 kompakt

  • 25. Februar 2022

Kaufhofgelände gehört offiziell der Stadt
Das Kaufhofgelände ist seit heute offiziell im Besitz der Stadt Neunkirchen. Oberbürgermeister Jörg Aumann hat den Kaufvertrag unterschrieben. Die Kosten für den Kauf belaufen sich auf rund 11,3 Millionen Euro. Dabei sind Nebenkosten mit inbegriffen. Das Innenministerium erkannte die Kaufsumme als „sanierungsbedingte Ausgaben“ an. Die Bedingung dafür war, dass die Fläche zukünftig öffentlich genutzt werden.

Mutmaßliche Kindesentführerin vor Haftrichter geführt
Die 38jährige, die im dringenden Tatverdacht steht, den Säugling aus der Homburger Uniklink entführt zu haben, wurde gestern noch dem Haftrichter vorgeführt. Die Eppelbornerin hatte sich unmittelbar vor ihrer Festnahme selbst verletzt und musste zuvor noch in einem Krankenhaus behandelt werden. In dem Haushalt lebten noch drei weitere Kinder, die in die Obhut des Jugendamtes übergeben wurden.

Anzeige:  

Pflegenotstand höher als erwartet
Der Pflegenotstand im Saarland fällt doch größer aus als zuerst erwartet. Das zeigt der Barmer-Pflegereport. Bisherige Prognosen für die Jahre 2030 und 2050 unterschätzten die Zahl der Pflegebedürftigen im Saarland um je 13.000. Barmer fordert in diesem Zuge attraktivere Arbeitsbedingungen für Pflegejobs, um mehr Menschen für das Berufsfeld zu begeistern.

Neue Runde der Tarifverhandlungen
Die neuen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in Kitas und in der sozialen Arbeit. haben heute begonnen. Der öffentliche Dienst der Kommunen hat die Gespräche wieder begonnen, nachdem sie seit März 2020 unterbrochen waren. Laut der Gewerkschaft Verdi geht es um bessere Arbeitsbedingungen.

Anzeige: