MySaar24.de
Anzeige:  

Adventsmarkt 2021 in Nalbach und Weihnachtsmarkt in Körprich abgesagt

  • 16. November 2021

Die Gemeinde Nalbach hat nach einer grundlegenden Abwägung der Interessenlage in der Corona Pandemie mit stark erhöhten Infektionszahlen und damit einhergehend starkem Infektionsrisiko, durch die höchste Inzidenz seit Beginn der Corona-Krise, den Adventsmarkt für 2021 in Nalbach und den Weihnachtsmarkt in Körprich abgesagt. 

In Abstimmung mit dem Gemeinderat, den Ortsvorstehern, unter Einbeziehung der teilnehmenden Vereine und sonstigen Aussteller ist der verantwortungsvolle Entschluss gefasst worden, die geplanten, traditionellen Weihnachtsmärkte in den Ortsteilen Körprich und Nalbach abzusagen. Mit der Absage dieser Weihnachtsmärkte, wollte man diese nicht zum Ort der Neuansteckung und Weiterinfizierung in der Corona-Krise werden lassen.

Grundlage dieser Entscheidung sind auch die in der Gemeinde Nalbach dramatisch steigenden Corona-Infektionszahlen mit der höchsten 7 Tage Inzidenz von aktuell (15.11.21) über 320. Diese extrem angestiegene Infektionslage führte in der letzten Woche zu einer erstmaligen, ernsthaften Überfüllungssituation und einem daraus drohenden Aufnahmestopp der saarländischen Intensivstationen. 

Mit den Absagen will man in dieser unsicheren, epidemischen Lage nicht dazu beitragen die Gesundheit der Bevölkerung durch ein überhöhtes Ansteckungsrisiko zu gefährden und die Intensivstationen und Krankenhäuser nicht weiter mit Coronakranken zu überlasten. 

Anzeige:  

„Es ist wichtiges Ziel und Gesamtstrategie in der Pandemiebekämpfung der Gemeinde Nalbach“, so Bürgermeister Peter Lehnert, „einen weiteren Lockdown, eine Schließung der Kindergärten und Schulen zu vermeiden und die Wirtschaft, die Gastronomie und den Handel gerade nach der existenzbedrohenden, zurückliegenden Krisenzeit in der umsatzstarken Vorweihnachtszeit offen zu halten“.

Die Gemeinde Nalbach mit ihrem Krisenstab sieht hier auch die Landes- und Bundesregierung in der Verantwortung, die mit strengeren Regeln und Vorschriften und der Unterstützung durch geeignete Coronamaßnahmen und deren Kontrolle durch die Ortspolizeibehörden eine wichtige Grundlage zu einem erfolgreichen Infektionsschutz legen muss.

Leider wird aktuell eine bundeseinheitliche Regel z.B. durch mindesten 3G oder noch besser 2G-Verordnung zwar diskutiert, die konkrete Einführung aber ist noch nicht in Sicht. Ebenso fehlt es an einer erfolgreichen Gesamtstrategie die eine höchstmögliche Durchimpfung der Bevölkerung mit einer gesicherten Impfauffrischung flächendeckend in der Bundesrepublik ermöglicht.

Anzeige:  

Dies ergänzt durch eine verpflichtende Maskenpflicht, dort wo die AH+L Regeln nicht gehalten werden können, einer gesicherten Nachverfolgung der Kontaktpersonen und kostenloser Schnelltest, entspricht dies einer wissenschaftlich fundierten NOCovid-Strategie, der die Gemeinde Nalbach – durch Beratung führender Wissenschaftler – als grundlegende Handlungsstrategie verfolgt.