Anzeige:

Acht Corona-Fälle bei der HG Saarlouis – Team fährt nicht zum Auswärtsspiel

  • 21. Januar 2022

Acht Corona-Fälle mit entsprechender Quarantäne-Anordnung gibt es nun auch in der Mannschaft des Drittligisten HG Saarlouis. Daher haben Präsidium und Sportliche Leitung des Vereins am Abend einmütig beschlossen, zum Spiel am Samstag gegen den Tabellenführer Rhein-Neckar-Löwen 2 nicht anzutreten, auch wenn das möglicherweise einen Punktverlust am grünen Tisch nach sich ziehen könnte.

Diese Entscheidung, so die Verantwortlichen, habe man nach intensiven Gesprächen und trotz einer noch ausstehenden Entscheidung des Deutschen Handballbundes über eine Verlegung, aus Verantwortung und Fürsorgepflicht für die eigenen Spieler, Betreuer und Trainer, aber auch im Blick auf die Gesundheit des gegnerischen Teams so beschlossen.

In den letzten Tagen hatte die Sportliche Leitung der HG aufgrund der Entwicklung intensiv versucht, in Absprache mit den Rhein-Neckar-Löwen eine Spielverlegung zu vereinbaren. Eine entsprechende einvernehmliche Einigung war aber bis Freitagabend nicht zu Stande gekommen. Daher hat das Präsidium dann einstimmig beschlossen, zum Spiel nicht anzutreten.