Anzeige:

Abwahlverfahren gegen OB Schneidewind erfolgt am 28. November 2021

  • 25. Oktober 2021

Briefwahlbüro im Rathaus öffnet am Dienstag, 2. November 

Nachdem in diesen Tagen die Wahlbenachrichtigungen für das Abwahlverfahren gegen den derzeit suspendierten Homburger Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind verschickt wurden, haben bereits zahlreiche Bürgerinnen und Bürger Briefwahl beantragt. 

Das Briefwahlbüro der Kreisstadt Homburg für alle Wahlberechtigten, die für das am 28. November 2021 stattfindende Abwahlverfahren Briefwahl beantragen wollen oder direkt vor Ort ihre Stimme abgeben wollen, hat ab Dienstag, 2. November 2021, geöffnet. 

Das barrierefrei zugängliche Briefwahlbüro befindet sich im Rathaus, Parlamentarischer Sitzungstrakt, Zimmer 242, Am Forum 5, 66424 Homburg und hat wie folgt geöffnet:

Anzeige:  
Montag – Dienstag8.30 – 13 Uhr und 14 – 16 Uhr 
Mittwoch8.30 – 13 Uhr
Donnerstag 8.30 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Freitag8.30 – 13 Uhr
Freitag, 26. November 20218.30 – 18 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist – anders als beim Besuch anderer Dienststellen im Rathaus – nicht erforderlich. Der Zugang zum Briefwahlbüro ist nur über den Haupteingang des Rathauses und unter Einhaltung der geltenden Hygiene-Maßnahmen möglich. Vor dem Bereich des Briefwahlbüros können Zugangsnummern gezogen werden.

Mit Hilfe der Wahlbenachrichtigung, per Online-Beantragung, unter www.homburg.de oder per E-Mail an briefwahl@homburg.de ist eine Beantragung der Briefwahlunterlagen auch möglich, ohne persönlich ins Rathaus zu gehen.